AM Psicología erklärt, wie sexuelle Funktionsstörungen mit Sexspielzeugen behandelt werden können

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass häufiger und qualitativ hochwertiger Sex eher mit Glück verbunden ist als Geld. Ein befriedigendes Sexleben führt nicht nur zu mehr körperlichem und emotionalem Wohlbefinden mit dem Partner oder der Partnerin, sondern auch zu einem höheren Selbstwertgefühl und einer besseren Stimmung. Aber ist guter Sex, was uns glücklicher macht, oder ist unser Glück, was uns dabei hilft, genussvoller Sex zu haben? Laut der spanischen Psychologin und Sexologin Ainhoa Martínez Arroyo sind sexuelle Funktionsstörungen als Folge von Angst „nicht etwas, worüber man normalerweise spricht, aber sie treten sehr häufig auf und die Nachfrage nach Beratung ist hoch“. Die meisten Patienten, die Hilfe bei AM Psicología suchen, sind junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren, heterosexuelle Paare, die eine Veränderung in ihrem Leben durchmachen, Probleme am Arbeitsplatz haben oder große Erfahrung mit kurzen Beziehungen haben und Erwartungen haben, die nicht mit der Realität übereinstimmen. Die Angst führt dann zu Erektionsproblemen, Lustverlust, vorzeitiger Ejakulation oder mangelnder Lubrikation. Gibt es dafür eine Lösung? Natürlich. Die Sexologin Ainhoa Martínez erklärt die Phasen einer sehr strukturierten Therapie mit hohem Erfolg.

„Erstens arbeite ich an der Umerziehung und der Wiederverbindung mit den Sinnen“. In dieser Anfangsphase kommen erotische Massagen und der Tastsinn ins Spiel, aber „nicht mit dem Ziel, erregt zu werden, sondern um zu lernen, den Moment langsam und ohne Eile zu genießen, und dafür empfehle ich die Verwendung von Gleitgelen und Ölen“. Die Sexologin bietet dem Paar die notwendigen Instrumente, damit sie sich auf die Liebkosungen und die Empfindungen konzentrieren, die jeder Teil des Körpers ihnen gibt. Wenn die Therapie fortschreitet, ist Masturbation der zweite Schritt - „im Prinzip befriedigen sich selbst allein, damit die Angst vor Sex nicht auftritt“. In dieser zweiten Phase empfiehlt sie den Männern die Nutzung von Taschenmuschis und den Frauen, „je nachdem, ob sie schon einmal masturbiert haben, die Selbsterkundung und dann, je nach ihren Bedürfnissen, die Verwendung von Sexspielzeugen wie Vibratoren oder Klitoris-Saugern“.

Das dritte Stadium entspricht der sexuellen Erotisierung zu zweit - die Sexspielzeuge werden beiseite gelegt und der Tastsinn wird zusammen mit sexueller Kommunikation und der Visualisierung erotischer Fantasien benutzt. Sich gegenseitig zu berühren, einfach nur weil es Vergnügen bereitet. „Hier hat die Umerziehung des Denkens oft schon Früchte getragen und das Angstniveau ist gesunken“. Die Steigerung der Erotisierung zum Orgasmus ist der nächste Schritt. „Der Koitus wird nicht empfohlen, sondern den Orgasmus ohne Penetration zu erreichen, was das Verhalten bei Männern ist, das mehr Probleme erzeugt“. Die Sexologin Ainhoa Martínez erklärt, dass, „auch wenn es häufig gedacht wird, dass Sex mit dem Koitus beendet werden soll, ist das in Wirklichkeit nicht notwendig, denn es gibt viele andere Formen der Sexualität“. Wenn die vorherigen Phasen überwunden wurden und eine gute Erotisierung erzielt wurde, ist der Koitus für diejenigen, die es wünschen, die Abschlussprüfung der Therapie.

Es ist äußerst wichtig, sich an Fachleute zu wenden und keine Angst zu haben, um Hilfe zu bitten, um die Klippen zu überwinden, die das Sexleben (sowohl allein als auch zu zweit) untergraben können. Die meisten Funktionsstörungen haben einen psychologischen Ursprung (wenn es biologisch ist, benötigen sie eine andere Art von Hilfe) und, wie die Sexologin Ainhoa Martínez betont, „vier Fünftel der Beratungen sind erfolgreich“. Eine gute Statistik, um sich das Glücksgefühl eines guten Orgasmus nicht durch Probleme verderben zu lassen.

Du surfst gerade in EroticFeel aus Vereinigte Staaten von Amerika und wir haben eine bestimmte Webseite für dein Land. Von dieser Version aus bieten wir keine Lieferung nach Vereinigte Staaten von Amerika an, dazu musst du die Version wechseln. Möchtest du in EroticFeel weiter surfen oder lieber die Webseite von Vereinigte Staaten von Amerika besuchen?